Donnerstag, 21. Oktober 2010

Into the wild



Nachdem wir die ersten Tage in Vancouver einen traumhaften, goldenen Oktober erleben durften, sollte nun das Wetter langfristig ins genaue Gegenteil umschlagen. Regen und Stürme waren langzeitprognostiziert. Diese widrigen Umstände machten die erste große Entscheidung dieser Reise erforderlich. Nach intensiven Überlegungen und Abwägungen fassten wir den Entschluss, den direkten Weg nach Süden anzutreten. Entgegen des ursprünglichen Plans werden wir also nicht nach Alaska reisen. Diese Entscheidung fiel uns nicht leicht, aber sie war vernünftig. Wir hätten viel Geld und Zeit investieren müssen, um die spektakuläre Fährfahrt nach Alaska unternehmen zu können. Bei Regen und Nebel hätten wir davon am Ende jedoch so gut wie nichts gehabt. Auch die geplante Tramperei zurück in den Süden wäre unter regennassem Himmel eher der Minusspaß gewesen. In Anbetracht dessen sowie des ohnehin sehr knappen Zeitbudgets daher also der oben genannte Entschluss.

Doch wir wollten nicht abreisen, ohne wenigstens ein kleines, rauhes Lüftchen nordamerikanischer Wildnis eingeatmet zu haben. Deshalb einigten wir uns auf den Minikompromiss, ein Stück in den Norden nach Squamish zu fahren. Dieser kleine Outdoor-Ort liegt irgendwo auf halbem Weg zwischen Vancouver und Whistler, dem einstigen Austragungsort der olympischen Winterspiele. Der Umweg dorthin sollte sich in jedem Fall lohnen. Auch wenn es nur für einen letzten schönen Herbsttag war, aber immerhin konnten wir auf diese Weise noch einen Hauch von der grandiosen, landschaftlichen Anmut Kanadas aufsaugen.

Sofort nach unserer Ankunft in Squamish haben wir uns auf den Weg gemacht, um in einer mehrstündigen Wanderung die Gipfel des "Chieftrails" zu besteigen. Das Wort "erklimmen" trifft es wahrscheinlich besser, denn der Weg hinauf ins gelobte Land war sportlich steil und durchaus beschwerlich. Doch jeder einzelne Tropfen Schweiß war gut investiert, für die absolut überragende Aussicht, die sich uns von ganz oben bot. Weites, wildes Kanada - fantastisch!

Checklist:
  • getrampt
  • Berg erklommen
  • Muskelkater



















0 Kommentare:

Kommentar posten